Funcross Race Obergurgl – In jedem steckt ein Rennfahrer!
13.03.2018

Am Weltfrauentag zeigte sich das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl wirklich von seiner besten Seite: Der leichte Schneefall vom Vortag sorgte für griffige Pisten und der wolkenlose Himmel lieferte klare Sicht und Sonnenbrillen-Wetter. Es herrschten also perfekte Bedingungen für das Funcross Race Obergurgl. So dachten auch dutzende Ski- und Snowboard-Begeisterte, die sich das Spektakel im Funcross nicht entgehen lassen wollten.

„Start Frei!“ – Spätestens jetzt ist die Verwandlung zum Vollblut-Rennfahrer komplett. Kaum hast du dich mit einem festen Stoß aus dem Start katapultiert, schon wirst du von flowigen Schneewellen begrüßt. Hier werden weiche Knie mit viel Speed belohnt und ist die letzte Welle in Hans Knauss Manier geschluckt, so wartet die erste knifflige Steilkurve. Und noch eine Steilkurve. Mit Topgeschwindigkeit geht´s in die nächsten Wellen. Langsam spürst du, wie die Oberschenkel brennen. Eine Steilkurve noch. Du siehst das Ziel. Einmal noch klein machen, über den letzten Sprung und ab über die Ziellinie. Abschwingen, durchatmen. Und wie war die Zeit? 35 Sekunden? Gar nicht mal so schlecht für die erste Fahrt. Auf geht´s zum Start für den zweiten Versuch!

Ein ganzer Tag im Funcross

Passend zum Weltfrauentag wurde der Funcross, wie jede Anlage am Funmountain Obergurgl, von einer Damencrew gebaut. Die Girls haben wirklich tolle Arbeit geleistet und eine actionreiche Rennstrecke in den Schnee gezaubert. Ski, Snowboard, jung, alt, Rennfahrer oder Freunde, die wissen wollten, wer der Schnellste in der Gruppe ist. Ein bunt durchmischtes Feld von 65 Fahrern und Fahrerinnen hat sich für das Funcross Race Obergurgl angemeldet und lieferten sich auf mehreren Fahrten ein spannendes Rennen um die Bestzeit. Zwischen 10:00 und 14:00 Uhr und in circa 500 Durchfahrten wurde um Millimeter gekämpft und um den Sieg gerungen. 

Die Tagesbestzeit bei den Skifahrern lieferte David Scheiber mit unglaublichen 26 Sekunden und 72 Hundertstel. In seiner Kategorie gewann er vor Serafin Fiegl, der sich mit 0:27:80 den zweiten Platz vor Hans Peter Wilding sicherte, dem nur 24 Hundertstel auf Platz zwei fehlten. Genauso schnell waren die Skidamen unterwegs, dort war Anna Steiner mit 0:29.41 die Schnellste, gefolgt von Marie-Theres Riml und Stefanie Dörfler. Die Unter 14 Wertung wurde von einem Geschwisterpaar angeführt: Mikkel Nilsen gewann mit 0:32:51 vor seiner 7 jährigen Schwester Frieda. Dritter wurde Ben Genz, der 5 Zehntel langsamer war als Frida.

Besonders knapp ging es bei den Snowboarderinnen zu. Dort war Lana Behla mit 0:35:76 die Schnellste. Sie lag nur sechs Hundertstel vor der zweitplatzierten Anna Cordis und 87 Hundertstel vor Francine Boer, der Dritten im Bunde. Bei den Herren war es Franz Lackner, der mit einer Zeit von 35 Sekunden und 48 Hundertstel den Rest der Fahrer hinter sich ließ. Kai Keßlaus und Henning Riko belegten Platz zwei und drei. Mit einer tollen Zeit von 0:37:09 war Ilya Koltsov in der Unter 14 Snowboard am schnellsten.

 web obergurgl 08 03 2018 action roland haschka qparks 022
 web obergurgl 08 03 2018 action roland haschka qparks 006
 web obergurgl 08 03 2018 action roland haschka qparks 049
 web obergurgl 08 03 2018 action roland haschka qparks 005
 web obergurgl 08 03 2018 action roland haschka qparks 041
 web obergurgl 08 03 2018 action roland haschka qparks 017
 web obergurgl 08 03 2018 action roland haschka qparks 034
 web obergurgl 08 03 2018 lifestyle roland haschka qparks 012
 web obergurgl 08 03 2018 lifestyle roland haschka qparks 017
 web obergurgl 08 03 2018 action roland haschka qparks 057
 web obergurgl 08 03 2018 lifestyle roland haschka qparks 034
 web obergurgl 08 03 2018 lifestyle roland haschka qparks 027

Siegerehrung und gratis Getränke

Anschließend wurden in der Zirben Alm alle Sieger geehrt und Getränke Gutscheine eingelöst, die man bei der Registrierung erhalten hatte. Beim einem gelungenen Abschluss ließen sich alle Gewinner noch einmal gehörig feiern und holten sich das verdiente Preisgeld und Goodie Bags ab.

Das Funcross Race Obergurgl war ein voller Erfolg! Ein Event, das ohne Zweifel Lust auf mehr macht. Wer sich auf das nächste Rennen im Funcross vorbereiten möchte, kann das jederzeit im Funcross Obergurgl tun. Dort herrschen perfekte Bedingungen für einen actionreichen Schitag und die Lifte sind noch bis Ende April in Betrieb. Aktuelle News zum Funcross sind auf der Website, der Facebook Page und dem Instagram Account zu finden.

More Stuff

Wir blicken auf einen actionreichen Winter zurück! Sei es nun das Funcross Race, bei dem sich gleichgesinnte Skifahrer und Snowboarder im Funcross Obergurgl messen konnten, der Funcross Speed Snap in Annaberg oder einfach flowy Runs durch eine unserer Anlagen.

Schaut euch dieses Video aus dem Funcross La Para/Biok an und fühlt den Flow!

Credit: Daniel Ausweger & Lorenz Pöham

Der Weltfrauentag wurde im Funcross Obergurgl, der wie alle Anlagen am Funmountain ausschließlich von Frauen präpariert wurde, mit einem Rennen der besonderen Art gefeiert! Beim insgesamt zweiten Funcross Race in Obergurgl konnten begnadete Wintersportler und motivierte Nachwuchsrennfahrer ihr Können unter Beweis stellen und sich mit Freunden, Familie und anderen Racern messen.

Wer wollte nicht schon einmal sein Limit testen und sehen, wie schnell er eigentlich Schifahren oder Snowboarden kann? Das Funcross Race in Obergurgl am 8. März 2019 eignet sich perfekt dafür! Auf Wellen und Steilkurven hat jeder die Möglichkeit, ein authentisches Renngefühl zu erleben und dabei auch noch tolle Preise zu gewinnen! Aber Achtung, ein wichtiger Faktor darf dabei nie aus den Augen gelassen werden: die Freude am Fahren.

Die Fun Mountain Tester haben den Funcross Turrach genauer unter die Lupe genommen! Und das Resultat ist mehr als zufriedenstellend: Zwei Daumen hoch für den dynamischen Rennspaß auf der Turracherhöhe!