Shape Academy – Die Qualitätsgarantie des Funcross
21.06.2018

Bis begeisterte Wintersportler das einzigartige Flow-Gefühl im Funcross erleben können, muss vor Saisonstart einiges an Arbeit in die Strecke gesteckt werden. Die Streckenführung muss genau durchdacht und an das Gelände angepasst werden. Dass dies kein Kinderspiel ist, liegt auf der Hand. Glücklicherweise liegt diese Aufgabe in den Händen der Shape Academy, der Qualitätsgarantie des Funcross.

Die Shape Academy ist Kaderschmiede und Profi-Crew zugleich – seit 2014 verbirgt sich hinter diesem Namen ein Ausbildungskonzept, das Wintersport-Begeisterten die Möglichkeit gibt, ihre Passion zur Profession zu machen. Mit ihren 265 tatkräftigen Mitgliedern und Ausbildnern gibt es keine vergleichbare Größe im Schnee- und Anlagenbau weltweit. Mit vereinten Kräften erschufen die Crew-Mitglieder aus 22 Ländern in der vergangenen Saison 115 Schneeanlagen in fünf Ländern. Darunter befinden sich natürlich auch alle Funcross-Anlagen, die dank der täglichen, professionellen Arbeit der Shape-Profis für außergewöhnlichen Fahrspaß sorgen. So können Wintersportler aller Niveaus vollendete Bergmomente erleben.

Das Büro am Berg: Traumhafte Realität

Was für viele wie ein unerreichbarer Traum klingt, nämlich Tag für Tag als erster im Winter am Berg zu stehen, die freie Natur zu genießen und dabei einer abwechslungsreichen Arbeit nachzugehen, ist für die Shape Academy Member lebendiger Job-Alltag. Schließlich sind sie es, die den Funcross nach den höchsten Standards entwerfen, aufbauen und täglich betreuen. Egal ob Neueinsteiger im Shape-Business oder erfahrener Projektleiter, hier finden alle, die ausreichend Leidenschaft und Muskelkraft mitbringen, den passenden Winter-Job.

 web annaberg 02 03 18 action nik milatovic funcross 004
 web obergurgl 08 03 2018 action roland haschka qparks 041
 web annaberg 02 03 18 action nik milatovic funcross 061
 web obergurgl 24 02 2018 scenic roland haschka qparks 014
 web obergurgl 08 03 2018 action roland haschka qparks 024
 web annaberg 02 03 18 action nik milatovic funcross 163

Die Positionen in der Shape Academy

Die ersten Schritte in der Shape Academy machen Neulinge je nach Erfahrung als Shaper. Wer sich imstande fühlt, die Verantwortung für die restliche Crew und eine komplette Schneeanlage zu übernehmen, bewirbt sich als Projektleiter. Der Projektleiter managt den Funcross über die komplette Saison hinweg, kontrolliert den Sicherheitszustand und dient als Schaltstelle zwischen dem Shape Academy Management, dem Skigebiet und den Gästen der Anlage. Wer nicht nur Muskelkraft, sondern auch Erfahrung im Cockpit eines Pistengeräts hat, bekommt als Teil der Shape Academy auch die Chance, seine Fahrer-Qualitäten auf das nächste Level zu heben und die Schneeanlagen der Zukunft mit maschineller Präzision zu formen. Als Technischer Leiter zeichnet man sich schlussendlich für mehrere Projekte innerhalb einer Region zuständig und legt sein Augenmerk auf höchste Sicherheitsstandards sowie stetige Weiterentwicklungen der übertragenen Projekte.

Lust auf einen Job der anderen Art und eine Karriere in der Shape Academy?

Wenn eines dieser Job-Profile für dich auch attraktiv klingt und du die Zukunft des Wintersports aktiv mitgestalten willst, dann werde Teil der weltweit größten Profi-Shapecrew: Die Shape Academy erwartet deine Bewerbung für den Winter 2018/19! Für mehr Informationen und die offizielle Online-Bewerbung gehe zu www.shape-academy.com!

More Stuff

Wer wollte nicht schon einmal sein Limit testen und sehen, wie schnell er eigentlich Schifahren oder Snowboarden kann? Das Funcross Race in Obergurgl am 7. März 2019 eignet sich perfekt dafür! Auf Wellen und Steilkurven hat jeder die Möglichkeit, ein authentisches Renngefühl zu erleben und dabei auch noch tolle Preise zu gewinnen! Aber Achtung, ein wichtiger Faktor darf dabei nie aus den Augen gelassen werden: die Freude am Fahren.

Nichts bringt mehr Motivation in den Skitag als eine Geschwindigkeitsmessung. Wer ist der schnellste Skifahrer oder Snowboarder in euer Freundesgruppe? Wer kann bis zur nächsten Messung mit Stolz behaupten, der oder die Schnellste gewesen zu sein? Oder wer hat sogar das Zeug zur höchsten Geschwindigkeit des Tages? Antworten auf diese Fragen liefert der Funcross Speed Snap in Annaberg.

Wir zählen die Tage. Wir sitzen auf Nägeln. Wir wollen loslegen. Bald können wir wieder im Funcross dem Flowgefühl hinterherjagen. Echte Rennfahrer wintern ihr Equipment natürlich schon vor Saisonstart ein. Und das auf die billigste, aber effektivste Art und Weise. Wir zeigen euch wie.

Die einen spüren den Flow, wenn sie mit viel Geschwindigkeit über die Strecke rasen. Die anderen, wenn sie mit Carving-Schwüngen ihre Spuren in den Schnee zeichnen. Im Funcross La Para kann jeder seinen persönlichen Geschwindigkeitsrausch erleben!

Bis begeisterte Wintersportler das einzigartige Flow-Gefühl im Funcross erleben können, muss vor Saisonstart einiges an Arbeit in die Strecke gesteckt werden. Die Streckenführung muss genau durchdacht und an das Gelände angepasst werden. Dass dies kein Kinderspiel ist, liegt auf der Hand. Glücklicherweise liegt diese Aufgabe in den Händen der Shape Academy, der Qualitätsgarantie des Funcross.

Ski, Snowboard, jung, alt, echte Racer oder einfach nur eine Gruppe von Freunden, die wissen wollten, wer der schnellste von ihnen ist. Alle kamen beim Funcross Race Obergurgl auf ihre Kosten. Das Video ist der beste Beweis dafür!

Am Weltfrauentag zeigte sich das Skigebiet Obergurgl-Hochgurgl wirklich von seiner besten Seite: Der leichte Schneefall vom Vortag sorgte für griffige Pisten und der wolkenlose Himmel lieferte klare Sicht und Sonnenbrillen-Wetter. Es herrschten also perfekte Bedingungen für das Funcross Race Obergurgl. So dachten auch dutzende Ski- und Snowboard-Begeisterte, die sich das Spektakel im Funcross nicht entgehen lassen wollten.